Dienstag, 14. Oktober 2014

Langsam mal an Weihnachten denken...

Es ist schon Mitte Oktober und nicht mehr weit bis Weihnachten, zumindest, wenn man noch einiges vorhat zu basteln. Dieses Jahr werde ich zum ersten Mal einen Weihnachtsbaum haben und die Kugeln dafür mache ich natürlich selbst. Die ersten sind schon fertig:
Ein Honeycomb_Ornament. Das ist eine Art des Zusammenklebens, die eine Bienenwabenstruktur ergibt. Eine schöne Anleitung habe ich hier gefunden. (klick)
Ich habe auch noch kleinere gemacht. Wie Ihr sicher schon erraten habt, habe ich die Framelits Christbaumschmuck zum Ausstanzen verwendet. Die große Kugel besteht aus 18 Teilen und die kleine aus 12.
Das ist meine Klebeschablone, ähnlich wie sie in der Anleitung gezeigt wird. Man setzt die Klebepunkte abwechselnd. In einer Lage bei allen mit 1 gekennzeichneten Punkten und in der nächsten Lage bei allen mit 2 gekennzeichneten Punkten. Dadurch ergibt sich diese Bienenwabenstruktur.

Verwendetes Papier: Hier müsst Ihr ein dünnes Designpapier nehmen. z.B das DP Erstausgabe (im Hauptkatalog auf Seite 184 oben). Für die Ränder habe ich Stampin' Glitter in Gold mit Crystal Effects verrührt und mit einem Pinsel aufgetragen. Holzperlen aus dem Drogeriemarkt. 

Und jetzt dürft Ihr schon mal einen Blick auf meinen Baum werfen:
Einmal zur Stellprobe habe ich ihn schon ins Wohnzimmer gestellt und eine Farbbestimmung gemacht. 

Liebe Grüße
Annett

Kommentare:

  1. Wow der Engel ist einfach wunderschön!!!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Moin Annett,
    wow, das ist ja ein wunderschöner Baumschmuck. Ich danke dir für den Link und für deine Ausführungen, wie man ihn bastelt. Danke sage ich auch für deine so lieben Kommentare bei mir. Musst dich aber üüüüüberhaut nicht entschuldigen. Das Zeitproblem kennen wir ja alle. Ich schaffe es auch nicht immer, überall zu kommentieren.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend, liebe Annett.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...