Donnerstag, 20. November 2014

Tannenzweig aus Papier

Diese Jahr wird fröhlich verpackt. Der Herbst/Winter-Minikatalog zeigt uns, wie es geht. Ich habe schon die ersten Versuche gemacht. Die Massenverpackungen kommen dann noch auf mich zu. Heute zeige ich Euch erst mal wieder ein Einzelstück. Bin noch am Probieren, wie ich das Sandfarbene Designer-Geschenkpapier (Herbst/Winter-Minikatalog auf Seite 10) richtig einsetze. Es hat eine stark beschichtete Oberfläche, auf der Tesa nicht hält, lässt sich aber mit Mehrzweck-Flüssigkleber gut kleben. 
Für diese Verpackung habe ich einen Umschlag mit dem Punchboard gewerkelt. Außerdem sind das Designerpapier "Nordische Weihnacht" und das Stempelset "Frohes Fest" zum Einsatz gekommen. Weitere Papiere: Glutrot, Flüsterweiß und Gartengrün. Schleifenband: Satinband mit Webstruktur in Glutrot. Knopf: Designerknöpfe Nordischer Winter. Alles im Herbst/Winter-Minikatalog auf Seite 15.
Aus dem Papier in Gartengrün habe ich mit der Fransenschere einen Tannenzweig gemacht. Ich habe dazu einen 6 cm breiten Streifen geschnitten (so lang wie ein A4 Blatt ist). Von jeder Seite habe ich mit der Fransenschere 2,5 cm tief eingeschnitten. Dann bleibt 1 cm in der Mitte stehen. Dann habe ich das Papier von beiden Seiten mit einer Sprühflasche nass gesprüht. Das nasse Papier habe ich vorsichtig um die eigene Achse d.h. den Mittelstreifen gedreht und danach mit dem Heißluftfön trocken gefönt. 

Ich finde, das schaut gut aus. Und so einfach kann man einen Tannenzweig selbst herstellen und vor allem so günstig. 

Liebe Grüße
Annett

Kommentare:

  1. Moin Annett,
    oh, das sieht ja so wundervoll weihnachtlich aus. Eine tolle Idde, mit dem Tannenzweig.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße schickt dir Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Ja, da muss ich Heidi Recht geben. Der Tannenzweig rundet das wunderschöne Weihnachtsgeschenk perfekt ab. Ganz toll!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...