Freitag, 21. März 2014

Twisted Card für Taufeinladungen

Ich bin immer noch dabei, andere Kartenformen auszuprobieren. Hier mal eine Twisted Card:
Als ich diese Form zum ersten Mal gesehen habe, hat sie mich gleich angesprochen und ich wollte sie unbedingt ausprobieren.
Diese Karte wird aus einem Längsstreifen (1/2 A4 Blatt längs geteilt) gemacht und zuerst diagonal gefaltet.
Dann wird in der Mitte gefaltet im rechten Winkel zur ersten Falzkante. Durch die Spannung die bei dieser Kreuzfalzung entsteht, liegt die Karte nicht flach geschlossen, sondern bleibt so leicht geöffnet. Das gibt eine tolle dreidimensionale Wirkung.
So schaut sie aufgeklappt aus.
Man kann hier nicht sagen, diese Seite ist innen und die andere außen. Durch den Twist-Effekt ist hier die linke Seite außen und die rechte innen.
Das ist jetzt die Innenseite. 
7 Stück habe ich gemacht. Für alle schrägen Teile, die ich in die Karte geklebt habe, habe ich mir vorher eine Schablone gemacht. 
Den Text habe ich in Word durch Probieren eingerichtet und parallel zur Falzkante geschnitten.

Verwendete Papiere: Pflaumenblau, Kürbisgelb, Wassermelone und Vanille Pur. Stempelset: "Fürs Baby". Das Designerpapier hatten wir 2011 im Katalog.

Die Eltern der kleinen Stella haben sich die Farben und Stempel bei mir ausgesucht und mir vor ein paar Tagen mitgeteilt, dass ihnen der Entwurf sehr gut gefällt. Ich fand die Farbkombi eine echte Herausforderung und bin richtig froh, dass es so gut geworden ist und dass es ihnen gefällt. 

Die Twisted Card selbst ist durch die Schrägen auch nicht ganz einfach, hat mir aber sehr viel Spaß gemacht. 

Wenn Du diese Kartenform selbst ausprobieren möchtest, berate ich Dich gerne dabei. Rufe mich einfach an oder schreibe mir. Gerne können wir auch einen Termin vereinbaren und ich führe Dir die einzelnen Arbeitsschritte vor. 

Liebe Grüße
Annett

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Annett,
    die Einladungen sehen total klasse aus.
    LG-Antje

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...